Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Moosinning  |  E-Mail: poststelle@moosinning.de  |  Online: http://https://www.moosinning.de

Austrag von Blühmischungen

 

Austrag von Blühmischungen auf landwirtschaftlichen und privaten Flächen

Blühmischungen auf landwirtschaftlichen Flächen, an Acker- und Waldrändern zeigen, dass moderne Landwirtschaft und angewandter Umweltschutz miteinander vereinbar sind.

Blühmischungen stellen nicht nur eine Bereicherung der Landschaft dar, sondern bieten auch viele weitere Vorteile für Mensch, Tier und Umwelt.

Durch Besiedelung und Bebauung sowie den Wandel in der Landwirtschaft, wird das Nahrungsangebot für Blüten besuchende Insekten immer knapper. Blühmischungen tragen im erheblichen Maße dazu bei, das Überleben von Blütenbestäubern zu sichern, da Blühmischungen den ganzen Sommer Pollen und Nektar für Bienen, Schmetterlinge, Käfer und weitere Insekten spenden.

Darüber hinaus tragen Blühmischung auch zum Erosions- und Grundwasserschutz bei, fördern den Humusaufbau und dienen der Steigerung der Bodenfruchtbarkeit.

Die Gemeinde Moosinning fördert das Ausbringen von Blühmischungen BM 100 hoch. Diese Blühmischung kann bis zu 1,50 m hoch werden und wurde so rezeptiert, dass über einen möglichst langen Zeitraum blühende Pflanzen den Insekten zur Verfügung stehen.

Die Blühmischungen werden Anfang Mai ausgebracht und verblühen erst im Herbst.

Die Gemeinde organisiert das Ausbringen der Blühmischung und stellt diese kostenfrei zur Verfügung. Die in Betracht kommende Fläche muss mit einem landwirtschaftlichen Fahrzeug anfahrbar sein und eine Mindestbreite von 3,50 m haben.

Interessenten können sich bis spätestens 05.04.2019 bei Herrn Weigand, 08123 / 9302-16, christian.weigand@moosinning.de, melden.

Ebenso stehe ich Ihnen für Fragen (natürlich) auch gerne unter der Telefon-Nr. 0163 / 62 44 158 zur Verfügung.

 

Leo Brenninger, Umweltreferent

drucken nach oben